logotype

Tauchgang 436

House Reef Sharm el Naga (Ägypten)   03.10.2017

 

Nachttauchgang. Etwas früher als am Vortag ins Wasser gegangen. Wieder viele Garnelen, Kugelfische,

2 Spanische Tänzerinnen und einen kleinen Einsiedlerkrebs gesehen.

Auf dem Rückweg dann ein riesengroßer und wunderschöner Drachenkopf, das größte und schönste Exemplar,

das ich jemals gesehen habe. Vor dem Ausstieg am Jetty hatten wir noch einen großen Fischschwarm.

War wieder ein super Nachttauchgang !!

Tauchgang 434

 

House Reef Sharm el Naga (Ägypten)   02.10.2017

 

Nachttauchgang. Viele kleine, rote Punkte blitzten uns aus dem Riff entgegen. Die Augen der Garnelen,

die in der Nacht aus ihren Verstecken heraus gekommen waren. Eine schöne, große, rote Spanische Tänzerin

versteckte sich vor dem Licht meiner Kamera in einer Felsöffnung. Ein kleiner Krebs in einer Hartkoralle,

rorgebänderte Scherengarnelen, schlafende Papageienfische und eine riesige Muräne die ich plötzlich neben mir e

ntdeckte, als etwas anderes filmte waren weitere Highlights einen tollen Nachttauchgangs. 

 

Tauchgang 430

Tobia Arba (Ägypten)   30.09.2017

 

Tauchplatz mit 8 Ergs. Durch die Blocklandschaft hindurchgetaucht. In einer Felsspalte eine Muräne mit vielen,

kleinen, gelben Punkten entdeckt. Dich mit der Kamera heran gegangen. Mit weit geöffnetem Maul kam sie 

in Richtung Weitwinkelobjektiv meiner Kamera und bescherte mir eine sehr schöne Videosequenz.

Mehrere große Kugelfische, viele Hartkorallen, viel Kleinfisch und eine Pyjamaschnecke waren auch noch mit

von der Partie.  

Tauchgang 425

Alex Point -> House Reef (Indonesien)  23.03.2017

 

 

Langsam abgetaucht. Auf 27 m befand sich eine Fächerkoralle (Gorgonie) in der ein rot-weißes

Pygmäenseepferdchen saß. Es war mein zweiter Versuch es zu filmen. Dieser scheiterte genauso

wie der Erste an gleicher Stelle bei einem der vorangegangenen Tauchgängen. Zum Einen drehte

sich das ca. 5 Millimeter große oder besser gesagt kleine Seepferdchen sich immer vom Licht der 

Videolampen weg, zum Anderen war es mir leider nicht möglich bei vollem Zoom eine brauchbare

Aufnahme hinzubekommen. Im weiteren Verlauf haben wir noch einige Schnecken gesehen.

Sind dann Riff linke Schulter weitergetaucht und kamen schließlich an unserem Hausriff aus an dem

wir dann noch ziemlich lange getaucht sind. Das Hausriff zeichnet sich durch großen Fischreichtum aus.

Unter einer großen Koralle fand ich zwei Rotfeuerfische und einen großen Igelfisch. Zu dem gab es noch

einen Rekord ! Mein erster hunderter !!! 105 Minuten !!! 

 

Tauchgang 420

Jetty (Indonesien)  21.03.2017

 

 

Ein richtig toller Tauchgang !!! Zum einen, weil wir an diesem Spot, der für relativ schlechte Sicht bekannt ist, 

ziemlich gute Sicht, zum anderen war er auch noch ziemlich ereignisreich und vielseitig. Es begann mit einem

schönen gelben Frogfisch an einem der Jettypfeiler. Es folgten zwei weitere brauner Frogfische an anderen

Pfeilern und auf ca. 15 m im Sandgrund ein vierter Anglerfisch. Dieser war ziemlich groß aber auf Grund seiner

guten Tarnung erst auf den zweiten bzw. dritten Blick für mich zu erkennen. Ein Schwarm von Messerschnepfen-

fischen, Fledermausfische, viele verschiedene Schnecken, Rotfeuerfische, Kugelfische und ein Krokodilfisch rundeten

diesen tollen Tauchgang, der 91 Minuten dauerte, ab.