logotype

Tauchgang 386

Hin Muang (Thailand) 24.01.2016 

 

Nach ca. 3 Stunden Fahrzeit ging es in der Hoffnung auf Großfisch endlich ins Wasser. Wir tauchten ab bis auf ca. 22 m.

Ich ließ meinen Blick ins Blaue schweifen um nach etwas "Großem" Ausschau zu halten. Dann blickte ich am Riff entlang

nach oben und erblickte einen Flügel und den Kopf eines Mantas. wir tauchten etwas nach oben, aber leider war der

große Rochen schon wieder verschwunden. Aber Gott sei Dank konnten wir im weiteren Verlauf noch 2 Mal einen sehen.

Leider nicht so lang wie erhofft, aber trotzdem schön.  Später hartten wir noch 2 große Baracudas und eine schwimmende

Schildkröte beim Safety Stop.

Tauchgang 384

Koh Haa Yai (Thailand) 23.01.2016 

 

Zu Beginn auf 6 m ab- und in einen Höhle hineingetaucht. In der Höhle wieder aufgetaucht. An der Innenwand war eine

schlafende Seeschlange. Über uns tat sich der Anblick einer Tropfsteinhöhle auf. Einfach phantastisch ! An der Wasser-

Oberfläche sind wir dann in eine weitere, angrenzende Höhle geschwommen und wieder abgetaucht. Aus der Höhle

hinaus setzten wir dann unseren Tauchgang fort. Auf ca. 24 m sahen wir einen kleine Geistermuräne. In einer Hart-

koralle fanden wir ein gelbes Seepferdchen und später sahen wir noch einen schwimmenden Wels.

 

 

Tauchgang 382

 

Phi Phi Wrack (Thailand) 22.01.2016 

 

Am Bojenseil entlang zum Wrack abgetaucht. Es liegt auf ca. 28 m, der obere Teil befindet sich auf ca. 14 m. Rundherum

um das versunkene  Boot gab es riesige Schwärme von gelben Schnappern. Ein unfassbares Bild ! Teilweise war nur noch

"gelb" zu sehen. Die Fische bildeten eine " Tonne" und nahmen einen in Mitten ihres Schwarmes auf. Sowas habe ich bisher

noch nie erlebt. Ein tolles Erlebnis. Die vielen Rotfeuerfische, die ebenfalls am Wrack befanden, konnte in ihrer Anzahl nicht

ansatzweise mit der Menge der Schnapper mithalten. Ein wirklich besonderer Tauchgang und definitiv einer der besten

Wracktauchgänge meines Lebens. 

 

 

Tauchgang 381

Koh Haa 1 (Thailand) 21.01.2016 

 

Zuerst sind wir zum Kamin (einem röhrenförmigen Felstunnel) getaucht, dessen Einstieg auf ca. 5m liegt. Der Ausgang liegt auf ca 17 m.

Wir tauchten von oben nach unten durch den Kamin hindurch. Wieder begegneten wir mehreren Muränen und einer Schildkröte.

Viele unterschiedliche Schnecken und einen Krebs in einer Anemone folgten. Zum Ende des Tauchgangs tauchten wir in eine Höhle deren

Ausgang durch einen "Mittelsteg" ähnlich einer Tauchmaske geteilt ist. Es war ein tolles Bild was sich beim Blick aus der Höhle hinaus ins

Blauwasser bot.

 

Tauchgang 379

 

Koh Bida Noi (Thailand) 20.01.2016 

 

Einer von 2 Felsblöcken die relativ nah beieinander im Meer liegen. Nachdem wir beim Tauchgang zuvor an Koh Bida Nok getaucht

haben war nun der 2. Felsblock an der Reihe. Dieser Felsen sieht aus wie ein Schuh. Unter Wasser waren Anemonen, einige Gorgonien,

ein Drachenkopf und viele Igelfische zu bewundern. Die schönen großen Augen der Igelfische faszinieren mich immer wieder aufs Neue!

Später attakierte mich (bzw. meine Kamera) noch ein Drückerfisch dem ich beim Filmen wohl für seinen Geschmack zu dicht auf die Pelle

rückte.